Am Dienstagabend (28.06.2016) starteten die Stabhochspringerinnen in Hamburg beim Stab- und Hürdenmeeting des HSV. Daniela Schumann (1999) konnte ihre Bestleistung dabei um 10m auf 3,30m steigern, was gleichzeitig die Erfüllung der Norm für den Landeskader bedeutet. Im Anschluss an den Stabwettkampf lief sie als Vorbereitung auf den Siebenkampf am kommenden Wochenende über 100m Hürden und konnte dort als Dritte mit einer guten Zeit von 16,13s überzeugen.

Ebenfalls am Start waren im Stabhochsprung Pia Kock (1998) und Svenja Schumann (1990), die beide mit 3,70m bzw. 3,60m einen guten Wettkampf ablieferten.

Celine (2003) und Josephine Kock (2002) waren über 60m Hürden bzw. 80m Hürden unterwegs. Celine wurde 6. in 14,85s und Josephine 8. in 16,36s. Beide starten auch in einem inoffiziellen Stabhochsprungwettbewerb. Josephine sprang dort 2,30m und Celine 1,90m.