Pia Kock (1998) konnte im Sommer mit guten Leistungen im Stabhochsprung überzeugen und gehört damit weiterhin dem Bundeskader C an.

Für den Landeskader Schleswig-Holstein konnten sich Daniela Schumann (1999) im Stabhochsprung und Sidney Charbkowski (2001) im Sprint qualifizieren.


Sidney Charbkowski (2001) startete am 6.8.2016 das erstmal bei  Deutschen Meisterschaften. Bei der U16 DM in Bremen ging er über 300m an den Start. Im Vorlauf lief Sidney in seinem Lauf auf Rang 6 in 38,60s, was leider nicht für die Qualifikation fürs Finale reichte.


Nach dem erfolgreichen Start bei den deutschen Juniorenmeisterschaften startete Pia Kock (1998) jetzt bei den Deutschen Meisterschaften der Jugend am 31.07.2016 in Mönchengladbach. Leider verlief der Wettkampf nicht wie gewünscht. Bei sehr schlechten Wetterbedingungen, wodurch der Wettkampf mehrfach wegen starken Regens unterbrochen werden musste, konnte Pia nur ihre Anfangshöhe von 3,60m überspringen, was sie auf den 4. Platz brachte.


Bei den Deutschen Junioren Meisterschaften am 23.07.2016 in Bochum trat Pia Kock (1998), die noch der Altersklasse U20 angehört, gegen die bis zu 4 Jahre älteren Stabhochspringerinnen aus ganz Deutschland an. Pia konnte dort ihre Bestleistung von 3,90m noch einmal bestätigen und kam damit auf einen guten 7. Platz.


IMG 2834Bei den Norddeutschen Meisterschaften U16/U20 am 16./17.07.2016 in Rostock waren Daniela Schumann (1999), Pia Kock (1998) und Josephine Kock (2002) am Start. Daniela und Pia starteten am Samstag im Stabhochsprung. Pia sprang mit 3,90m auf den dritten Platz, Daniela mit 3,20m auf Platz 7. Am Sonntag startete Josephine ebenfalls im Stabhochsprung in der Altersklasse U16 und kam mit übersprungenen 2,00m auf den 5. Platz. Pia kam im Speerwurf nocheinmal auf Platz 3 mit 39,25m.

 


Am 9./10.Juli 2016 starten die Stabhochspringerinnen Daniela Schumann (1999), Pia Kock (1998), Svenja Schumann (1990) und Nachwuchssprinter Sidney Charbkowski bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin. Am Samstagmorgen starteten die U18 Stabhochspringerinnen, wo Daniela am Start war. Nach einem aussichtsreichen Einspringen, klappte es im Wettkampf leider überhaupt nicht mehr und Daniela musste den Wettkampf ohne gültigen Versuch beenden. Am Nachmittag startete sie noch im Hochsprung wo sie mit übersprungenen 1,50m den 9. Platz erreichte. Sidney startete am Samstag über die 100m. Im Vorlauf konnte er seine Bestleistung auf 11,89s steigern. Im Endlauf steigerte er sich erneut auf 11,81s, wobei ihm eine Hunderstel zur Quali für die Deutschen U16 Meisterschaften fehlt.

Am Sonntag waren Pia und Svenja im Stabhochsprungwettbewerb der Frauen am Start. Pia konnte 3,90m überspringen, was den 2. Platz, Persönliche Bestleistung und Norm für den Bundeskader bedeutet. Svenja sprang gute 3,60m und konnte sich über Platz 5 freuen. Daniela startete noch über die 100m Hürden, wo nun endlich die 16s Marke geknackt werden sollte, was sie in 15,87s auch schafte. Sidney lief am Sonntag noch die 200m in guten 24,53s.


Daniela HJDaniela HBei den Norddeutschen Meisterschaften am 2./3.Juli 2016 in Lübeck konnte Daniela Schumann (WU18) zum ersten Mal 4000 Punkte übertreffen. Am Samstag nach einem guten Einstieg mit 1,52m im Hochsprung liefen die 100m Hürden nicht ganz wie gewünscht. Nachdem Daniela gut ins Rennen gestartet war blieb sie in der zweiten Hälfte an zwei Hürden hängen, was eine neue Persönliche Bestzeit verhinderte. So musste sie sich mit einer dennoch guten Zeit von 16,15s begnügen. Als nächstes folgte das Kugelstoßen. In den ersten beiden Versuchen kam die Kugel noch nicht über die 9m-Marke hinaus, im dritten Versuch schaffte es Daniela dann aber die Kugel noch auf gute 9,54m zu stoßen. Beim abschließenden 100m Lauf lief Daniela in 13,74s eine gute Zeit und landete am Ende des Tages auf einem guten 13. Platz.

Daniela JTDaniela 800Am Sonntagmorgen ging es weiter mit dem Speerwurf, wo Daniela gute 29,32m warf. Im anschließenden Weitsprung sprang sie mit 4,82m dicht an ihre Bestleistung heran. Vor dem abschließenden 800m Lauf wurde ausgerechnet, dass Daniela im Bereich ihrer Bestzeit laufen muss um die 4000 Punkte zuknacken. In einem mutigen Rennen steigerte Daniela ihre Bestzeit um fast 4 Sekunden auf 2:38,44min. Diese Leistung brachte sie in der Endabrechnung auf 4050 Punkte und Platz 9 bei den Norddeutschen Meisterschaften. Gleichzeitig gab es auch noch eine Landeswertung. Hier erreichte sie den 5. Platz.


Am Dienstagabend (28.06.2016) starteten die Stabhochspringerinnen in Hamburg beim Stab- und Hürdenmeeting des HSV. Daniela Schumann (1999) konnte ihre Bestleistung dabei um 10m auf 3,30m steigern, was gleichzeitig die Erfüllung der Norm für den Landeskader bedeutet. Im Anschluss an den Stabwettkampf lief sie als Vorbereitung auf den Siebenkampf am kommenden Wochenende über 100m Hürden und konnte dort als Dritte mit einer guten Zeit von 16,13s überzeugen.

Ebenfalls am Start waren im Stabhochsprung Pia Kock (1998) und Svenja Schumann (1990), die beide mit 3,70m bzw. 3,60m einen guten Wettkampf ablieferten.

Celine (2003) und Josephine Kock (2002) waren über 60m Hürden bzw. 80m Hürden unterwegs. Celine wurde 6. in 14,85s und Josephine 8. in 16,36s. Beide starten auch in einem inoffiziellen Stabhochsprungwettbewerb. Josephine sprang dort 2,30m und Celine 1,90m.